Freitag, 18. Oktober 2019

Wegen Energiewende Deutschland bleibt Subventions-Paradies

Arbeitswelt: Arbeitnehmer-Steuervorteile sowie die für Unternehmen in der Kritik

Pendlerpauschale und Investitionshilfen: Zweistellige Milliardensubventionen zahlt der Bund Jahr für Jahr an Deutschlands Arbeitnehmer und Unternehmen, und kein Abbau der Geldverschenkerei ist in Sicht. Weitere Fiskus-Milliarden für die Ökostromer torpedieren alle Bremsversuche.

Berlin - Der Abbau von milliardenschweren Subventionen für Wirtschaft und Arbeitnehmer stagniert. Grund ist vor allem die Zunahme staatlicher Hilfen im Zuge der Energiewende und für den beschleunigten Öko-Umbau, wie aus dem am Mittwoch vom Kabinett verabschiedeten Subventionsbericht für die Jahre 2011 bis 2014 hervorgeht.

Danach fallen die direkten Finanzhilfen und Steuervergünstigungen des Bundes insgesamt im kommenden Jahr mit 21,8 Milliarden Euro genauso hoch aus wie 2011. Zwar fielen die Finanzhilfen zeitweise auf 5,5 Milliarden Euro. Diese Einsparungen werden aber 2014 durch Fördermittel im Energiebereich eingebüßt.

kst/dpa

© manager magazin 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung