Nächster Schritt Richtung Ampel SPD, Grüne und FDP legen Eckpunkte für mögliche Koalition vor

12 Euro Mindestlohn, "Superabschreibungen" für Klimaschutz-Investitionen, keine Steuererhöhungen, keine Aufweichung der Schuldenbremse - SPD, Grüne und FDP haben wichtige Punkte sondiert, kommende Woche sollen die Koalitionsverhandlungen beginnen.
Künftige Koalitionäre? Robert Habeck, Bundesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen, Annalena Baerbock, Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, Olaf Scholz, SPD-Kanzlerkandidat und Bundesminister der Finanzen, und Christian Lindner, Fraktionsvorsitzender und Parteivorsitzender der FDP (von links)

Künftige Koalitionäre? Robert Habeck, Bundesvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen, Annalena Baerbock, Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, Olaf Scholz, SPD-Kanzlerkandidat und Bundesminister der Finanzen, und Christian Lindner, Fraktionsvorsitzender und Parteivorsitzender der FDP (von links)

Foto: CHRISTOF STACHE / AFP
"Wir sind davon überzeugt, dass wir einen ambitionierten und tragfähigen Koalitionsvertrag schließen können"

Aus dem gemeinsamen Papier von SPD, Grünen und FDP nach den Sondierungsgesprächen

"Es wird keine Rentenkürzungen und keine Anhebung des gesetzlichen Renteneintrittsalters geben"

Festlegung von SPD, Grünen und FDP in dem Sondierungspapier

rei/dpa-afx/Reuters