Sonntag, 17. November 2019

Weltklimagipfel - was Sie über Rohstoffe in Deutschland wissen müssen Schleswig-Holstein läuft Saudi-Arabien den Rang ab

9. Teil: Das Silicon Valley ist ein norwegischer Fjord

Silicon Saxony: Silizium ist tatsächlich wichtig für Zukunftstechnik, bringt aber kaum Wertbeitrag

Der Name Silicon Valley verheißt auch im Jahr 2015 noch Zukunft, während die sächsische Ableitung Silicon Saxony schon wieder nach der Zukunft von gestern klingt. Silizium als zentraler Bestandteil von Halbleitern ebenso wie Solarzellen steht heute wie vor 45 Jahren für entscheidende Wachstumsindustrien. Wie steht es um die Versorgung mit diesem symbolkräftigen Rohstoff?

Deutschland brauchte im vergangenen Jahr nur jeweils rund 250.000 Tonnen Ferrosilizium und Siliziummetall vom Weltmarkt, zu je 30 Prozent aus Norwegen. An der Fjordküste haben sich Hersteller - im Zusammenspiel mit Aluminiumhütten - die Kombination billiger Wasserkraft und guter Seeanbindung zunutze gemacht. An der Wertschöpfung der IT-Branche haben die Rohstofflieferanten jedoch den geringsten Anteil.

Folgen Sie Arvid Kaiser auf twitter

© manager magazin 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung