Riester, Rürup und Co Welche Partei hat den besten Plan für die Rente?

Länger arbeiten, höhere Beiträge, mehr Steuern, private Zwangsvorsorge? Experte Axel Kleinlein analysiert die Renten-Vorschläge der Parteien zur Bundestagswahl.
Das Interview führte Lutz Reiche
Mehr Rentner, weniger Einzahler: "Ein Rentenbeginn mit 68 oder gar 69 Jahren könnte auf lange Sicht das Ziel sein"

Mehr Rentner, weniger Einzahler: "Ein Rentenbeginn mit 68 oder gar 69 Jahren könnte auf lange Sicht das Ziel sein"

Foto: Nastasic / Getty Images
Zur Person
"Die Diskussion um das Renteneintrittsalter wird neu aufflammen"
"Wir dürfen die Fehler der Riester-Rente nicht wiederholen"

Wahlprogramme zur Bundestagswahl 2021

"Wie sich Union und SPD ein staatlich organisiertes Standardprodukt genau vorstellen, bleibt unklar"
"Generationenrente der Union ist als einzelner Baustein nicht verkehrt, als Gesamtkonzept aber zu wenig"
"Die Idee der FDP einer Aktienrente reißt Lücken für die jetzigen Rentner, die anderweitig geschlossen werden müssen"
"Ich erwarte flächendeckende Rentenkürzungen bei Lebensversicherern"