Gesetz gegen Hass im Netz Fast 500.000 Beschwerden, nur wenige Löschungen

Fast eine halbe Million Beschwerden liefen bei Twitter, YouTube, Facebook und Co im ersten Halbjahr auf. Sie richteten sich gegen Hass, Beleidigung oder Rassismus. Zweierlei fällt in einer ersten Bilanz zum noch jungen Gesetz gegen Hass im Netz auf: Nur ein kleiner Teil der kritisierten Einträge wird gelöscht. Zudem laufen bei Facebook lächerlich wenig Beschwerden auf. Experten sehen dafür Gründe.
Löschzentrum von Facebook in Berlin

Löschzentrum von Facebook in Berlin

Foto: Soeren Stache/ dpa
rei/dpa