Offshore-Netzprobleme Windparkbetreiber suchen den Anschluss

Der Offshore-Windpark Riffgat ist fertig - und verbraucht Strom. Der Grund: Die Anlagen müssen mit Diesel befeuert werden, bis der Netzanschluss endlich gelegt ist. Die Branche protestiert, fordert politische Reformen und wirbt für das wirtschaftliche Potential der Hochsee-Windräder.
Von Harald Schultz
Fertig, aber nicht am Netz: Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD, l), Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD, M hinten) und EWE-Vorstandsvorsitzender Werner Brinker (r.) überfliegen am 10. August 2013 den Offshore-Windpark Riffgat

Fertig, aber nicht am Netz: Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD, l), Wirtschaftsminister Olaf Lies (SPD, M hinten) und EWE-Vorstandsvorsitzender Werner Brinker (r.) überfliegen am 10. August 2013 den Offshore-Windpark Riffgat

Foto: DPA