Reform nach der Wahl Merkel für neuen Länderfinanzausgleich

Drei Geberstaaten, 13 Nehmerstaaten - und die Geldempfänger überbieten sich als freigiebige Sozialwohltäter: Deutschlands Länderfinanzausgleich empört diejenigen, die dafür zahlen müssen. Jetzt fordert auch Kanzlerin Angela Merkel eine Reform der Umverteilungsmaschine. 
Bundeskanzlerin Angela Merkel: Kritisiert bestehende Form des Länderfinazausgleichs

Bundeskanzlerin Angela Merkel: Kritisiert bestehende Form des Länderfinazausgleichs

AP/dpa
kst/dpa-afx
Mehr lesen über
Verwandte Artikel