Diskussion um Hartz IV Der Irrweg "sozialer Arbeitsmarkt"

Die Hartz-Reformen waren spektakulär erfolgreich, gesellschaftliche Akzeptanz fanden sie nie. Aktuell werden Alternativen diskutiert, ein staatlicher "sozialer Arbeitsmarkt" etwa. Damit näherte sich der Staat wieder bedenklich vergangenen ABM-Modellen. Diesen Irrweg sollte die Politik nicht wieder einschlagen.
"Solidarisches Grundeinkommen": Nach der Idee von Berlins Bürgermeister Michael Müller (SPD) sollten Langzeitarbeitslose einen gemeinnützigen Job auf Mindestlohnniveau verrichten. Finanzminister Olaf Scholz warnt genau davor und will an Hartz IV und dem Prinzip des "Förderns und Forderns" nicht rütteln

"Solidarisches Grundeinkommen": Nach der Idee von Berlins Bürgermeister Michael Müller (SPD) sollten Langzeitarbeitslose einen gemeinnützigen Job auf Mindestlohnniveau verrichten. Finanzminister Olaf Scholz warnt genau davor und will an Hartz IV und dem Prinzip des "Förderns und Forderns" nicht rütteln

Foto: Jan Woitas/ dpa

Die wichtigsten Wirtschaftstermine der Woche