SPD wird zentrale Ministerien besetzen Was der CDU schwer fällt ++ Worauf Schulz stolz ist ++ Wer künftig regiert

Nach 24 Stunden Verhandlungsmarathon haben sich Union und SPD auf einen Koalitionsvertrag im Grundsatz geeinigt. Die SPD soll neben Arbeits- und Finanzministerium auch das Außenministerium besetzen. CSU-Chef Seehofer könnte Innenminister werden. Lesen Sie die wichtigsten Nachrichten im Ticker.
Drei mit Raute: Angela Merkel mit ihren Koalitionspartnern Horst Seehofer (roter Schlips) und Martin Schulz (blau)

Drei mit Raute: Angela Merkel mit ihren Koalitionspartnern Horst Seehofer (roter Schlips) und Martin Schulz (blau)

Foto: AXEL SCHMIDT/ REUTERS
Icon: Manager Magazin
Reuters
Dürfen sie sich als Sieger fühlen? In der SPD scheint man mit dem Kompromiss zufrieden zu sein. Zum Gruppenfoto am Morgen fanden sich (v.l.) Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, Manuela Schwesig, Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, Malu Dreyer, SPD-Chef Martin Schulz, SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles sowie Carsten Schneider, erster Parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktion, Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz und Lars Klingbeil, Generalsekretär

Dürfen sie sich als Sieger fühlen? In der SPD scheint man mit dem Kompromiss zufrieden zu sein. Zum Gruppenfoto am Morgen fanden sich (v.l.) Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, Manuela Schwesig, Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, Malu Dreyer, SPD-Chef Martin Schulz, SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles sowie Carsten Schneider, erster Parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktion, Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz und Lars Klingbeil, Generalsekretär

Foto: DPA/ SPD
Peter Altmaier

Peter Altmaier

Foto: AFP
Icon: Manager Magazin
Reuters
Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) soll mit dem Finanzministerium das einflussreichste Ministerium in einer möglichen Großen Koalition von SPD und Union besetzen, heißt es

Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) soll mit dem Finanzministerium das einflussreichste Ministerium in einer möglichen Großen Koalition von SPD und Union besetzen, heißt es

Foto: DPA
rei mit Nachrichtenagenturen