Merkels Diesel-Endspurt Die Gerichte im Nacken und die Wahl vor sich

Diesel-Fahrverbote in deutschen Städten kann sich Angela Merkel wenige Wochen vor der Wahl nicht leisten. Wütende Dieselfahrer an der Wahlurne wären das letzte, was die Kanzlerin jetzt braucht. Also macht sie die Diesel-Krise kurzerhand zur Chefsache. Die Rechnung könnte aufgehen - wenn Gerichte nicht dazwischenfunken.
Wenige Wochen vor der Wahl hat das Kanzleramt die Dieselkrise zur Chefsache gemacht

Wenige Wochen vor der Wahl hat das Kanzleramt die Dieselkrise zur Chefsache gemacht

Foto: Sean Gallup/ Getty Images