Cum-Ex-Affäre wird zum Maulwurf-Skandal Banken schleusten offenbar Ex-Finanzrichter in Ministerium ein

Mehr als zehn Milliarden Euro Steuergeld haben Banken und Anleger aus der Staatskasse abgesaugt. Geholfen bei den so genannten Cum-Ex-Geschäften hat ihnen dabei offenbar ein Ex-Richter im Finanzministerium. Der ließ sich seine Dienste gütlich entlohnen.
Bundesfinanzministerium in Berlin: Für Banken offenbar keine uneinnehmbare Festung

Bundesfinanzministerium in Berlin: Für Banken offenbar keine uneinnehmbare Festung

Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/ picture alliance / dpa
mik/AFP
Mehr lesen über