Impfgipfel mit Herstellern geplant Spahn erwartet noch "mindestens zehn harte Wochen"

Leere Impfzentren, zu wenig Impfstoff, täglich fast 1000 Tote – die Corona-Politik der Regierung findet immer weniger Zustimmung. Jetzt soll ein Impfgipfel auch mit Herstellern beruhigen. Das Problem wird er aber nicht lösen.
Jens Spahn: Der Gesundheitsminister will die Bundesregierung, die Ministerpräsidenten der Länder und die Impfstoffhersteller zu einem Impfgipfel an einen "Tisch" bitten

Jens Spahn: Der Gesundheitsminister will die Bundesregierung, die Ministerpräsidenten der Länder und die Impfstoffhersteller zu einem Impfgipfel an einen "Tisch" bitten

Foto: Thomas Trutschel/photothek.de / imago images/photothek
rei/Reuters/DPA/AFP
Mehr lesen über