Dienstag, 20. August 2019
Zurück zum Artikel
Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (r.) bricht eine Lanze für grenzübergreifende Fusionen und macht sich in der vorgestellten "Nationalen Industriestrategie 2030" für nationale und europäische Champions stark. Siemens-Chef Joe Kaeser (l.), den Altmaier kürzlich traf, dürfte die Aussagen mit Wohlwollen vernommen haben.
DPA
Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (r.) bricht eine Lanze für grenzübergreifende Fusionen und macht sich in der vorgestellten "Nationalen Industriestrategie 2030" für nationale und europäische Champions stark. Siemens-Chef Joe Kaeser (l.), den Altmaier kürzlich traf, dürfte die Aussagen mit Wohlwollen vernommen haben.