Plagiats-Affäre Schavan reicht Klage ein

Wie angekündigt hat Annette Schavan Klage gegen den Entzug ihren Doktortitels durch die Universität Düsseldorf eingereicht. Die Anwälte der ehemaligen Bildungsministerin halten das Urteil der Uni für unverhältnismäßig.
Annette Schavan: Die ehemalige Bildungsministerin kämpft um ihren einzigen akademischen Titel

Annette Schavan: Die ehemalige Bildungsministerin kämpft um ihren einzigen akademischen Titel

Foto: Michael Kappeler/ dpa

Düsseldorf - Die zurückgetretene Bildungsministerin Annette Schavan (CDU) hat ihre Klage gegen den Entzug ihres Doktortitels durch die Universität Düsseldorf eingereicht. Die Klageschrift sei am Dienstag an das Verwaltungsgericht Düsseldorf abgeschickt worden, teilten ihre Anwälte auf Anfrage mit.

Der Rat der Philosophischen Fakultät hatte Schavan vor zwei Wochen wegen "vorsätzlicher Täuschung" in ihrer Promotionsarbeit den vor 33 Jahren erworbenen Doktortitel entzogen. Vier Tage später trat sie als Ministerin zurück. Schavan hat eine Täuschungsabsicht bestritten.

Ihre Anwälte halten das Plagiatsverfahren der Hochschule für fehlerhaft und das Urteil der Uni für unverhältnismäßig. Wie lange das Gerichtsverfahren dauern wird, ist unklar.

mahi/dpa
Mehr lesen über Verwandte Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.