Sonntag, 18. August 2019

Dicke sind oft arm Deutsche werden immer fetter

Übergewicht: Deutschlands Bevölkerung droht offenbar zu verfetten

Liegt es am ungesunden Essen? An zu wenig Bewegung? Die Deutschen werden offenbar immer dicker. 67 Prozent der Männer und 53 Prozent der Frauen sind derzeit übergewichtig oder krankhaft fettleibig, schätzt die Bundesregierung. Ein niedriger Sozialstatus fördere das Dicksein.

Saarbrücken/Berlin - Die Deutschen werden angeblich immer dicker. Die "Saarbrücker Zeitung" berichtete vorab, laut einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linksfraktion seien derzeit rund 67 Prozent der Männer und 53 Prozent der Frauen übergewichtig oder krankhaft fettleibig. Die Altersgruppe der 25- bis 29-Jährigen gelte als besonders dick. Hier seien etwa 47 Prozent der Männer und fast 40 Prozent der Frauen stark übergewichtig. Ein niedriger Sozialstatus fördere das Dicksein.

Dem Blatt zufolge weisen bereits 21,9 Prozent der 11- bis 17-Jährigen Symptome von Übergewicht oder Magersucht auf. Bei den Mädchen sind es 28,9 Prozent und bei den Jungen 15,2 Prozent. Fast 50 Prozent der Mädchen fühlten sich zu dick, obwohl sie normalgewichtig seien. Bei den Jungen seien es 22 Prozent. Grund dafür sei auch ein durch die Medien propagiertes Schönheitsideal.

kst/dapd

© manager magazin 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung