Baden-Württemberg Rechnungshof rügt Mappus' EnBW-Deal

Baden-Württemberg hat bei der Rückverstaatlichung des Stromkonzerns EnBW schlecht verhandelt. Zu diesem Urteil kommt der Landesrechnungshof. Auch die von Ex-Ministerpräsident Stefan Mappus beauftragte Investmentbank Morgan Stanley habe den Deal ungenügend geprüft.
Ohrfeige für den Ex-Regierungschef: Rechnungshof rügt Mappus scharf

Ohrfeige für den Ex-Regierungschef: Rechnungshof rügt Mappus scharf

Foto: Andreas Rentz/ Getty Images
ak/dpa-afx
Mehr lesen über
Verwandte Artikel