Euro-Krise "Griechenland muss nachbessern"

Bundesbank-Präsident Jens Weidmann fordert die künftige Regierung in Athen auf, die Verpflichtungen gegenüber Europa zu erfüllen. Er widersetzt sich Forderungen nach EZB-Interventionen zugunsten Spaniens und Italiens. Und er spricht sich gegen neue Gemeinschaftsanleihen, sogenannte Euro-Bills, aus.
Bundesbank-Chef Jens Weidmann: "Euro-Bills scheinen nach den Euro-Bonds der nächste Versuch zu sein, die umfassende Vergemeinschaftung von Risiken voranzutreiben"

Bundesbank-Chef Jens Weidmann: "Euro-Bills scheinen nach den Euro-Bonds der nächste Versuch zu sein, die umfassende Vergemeinschaftung von Risiken voranzutreiben"

Foto: dapd