Streit um Fiskalpakt Merkel will EU-Wachstumsplan vorlegen

Nachverhandeln will Angela Merkel den mühsam ausgehandelten EU-Fiskalpakt keinesfalls - doch jetzt ändert sie zaghaft ihren Kurs: Die Bundeskanzlerin will die Sparvorgaben um eine EU-Wachstumsinitiative ergänzen. Derweil droht in Deutschland eine Verzögerung.
Bundeskanzlerin Angela Merkel will den Fiskalpakt nun um eine EU-Wachstumsagenda ergänzen

Bundeskanzlerin Angela Merkel will den Fiskalpakt nun um eine EU-Wachstumsagenda ergänzen

Foto: JOHN MACDOUGALL/ AFP
wed/dpa/rtr