FDP-Chef Wirtschaft hat kein Vertrauen mehr in Rösler

Die deutsche Wirtschaftselite setzt nicht mehr viel Vertrauen in FDP-Chef Philipp Rösler. 83 Prozent der Befragten ist davon überzeugt, dass Rösler die Liberalen nicht mehr aus der Krise führen kann. Fraktionschef Rainer Brüderle liegt in der Gunst vorn.
Von Astrid Maier
FDP-Chef Philipp Rösler: Nur wenige Führungskräfte trauen dem Bundeswirtschaftsminister und Vizekanzler noch zu, die Partei aus der Krise zu führen

FDP-Chef Philipp Rösler: Nur wenige Führungskräfte trauen dem Bundeswirtschaftsminister und Vizekanzler noch zu, die Partei aus der Krise zu führen

Foto: dapd

Hamburg - Damit hat die absolute Mehrheit der Wirtschaftslenker in Deutschland FDP-Chef Rösler komplett aufgegeben. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des manager magazins unter mehr als 300 Entscheidern. Die Ergebnisse des Entscheiderpanels werden in der neuen Ausgabe des Hamburger Wirtschaftsmagazins, die ab Freitag (23. Dezember) im Handel ist, vorgestellt.

Eindeutig ist auch das Votum, wer die FDP-Spitze übernehmen sollte: Mehr als die Hälfte (52 Prozent) der Befragten gab an, Fraktionschef Rainer Brüderle könne am ehesten der Partei wieder zu altem Format verhelfen.

Ganz aufgegeben haben die Führungskräfte die Liberalen aber nicht. Nur ein Drittel (34 Prozent) sieht auf ihrem angestammten liberal-konservativen Terrain jetzt Platz für eine neue Partei.

Vom 12. bis 15. Dezember befragte manager magazin rund 300 leitende Angestellte, Selbstständige mit eigenen Betrieben sowie Freiberufler mit mindestens einem eigenen Beschäftigten. Die Interviewteilnehmer wurden aus einem festen Personenkreis ausgewählt - 1090 Entscheider aus verschiedenen Branchen und Regionen.

Mehr lesen über