Deutsche ESM-Einlage Schäuble braucht Nachtragshaushalt für Euro-Rettung

Die neue Euro-Rettung kommt den Bund teuer zu stehen, und Finanzminister Wolfgang Schäuble hat nicht genügend Geld dafür. Deshalb will Schäuble nach Medieninformationen bis Mitte 2012 einen Entwurf für einen Nachtragshaushalt vorlegen - und sich die Milliarden so auf Pump finanzieren lassen.
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble: Euro-Rettung lässt Etatplanung zerbröseln

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble: Euro-Rettung lässt Etatplanung zerbröseln

Foto: Rainer Jensen/ dpa
kst/afp