Umstrittene Immobiliengeschäfte Berlins Justizsenator tritt zurück

Seine Amtszeit betrug gerade einmal zwei Wochen: Berlins Senator für Justiz und Verbraucherschutz, Michael Braun, gibt seinen Posten auf. Grund sind Vorwürfe bei Immobiliengeschäften, die er als Notar beurkundet hatte.
Rücktritt nach nur zwei Wochen: Umstrittene Immobiliengeschäfte kosteten Michael Braun seinen Posten als Berliner Justiz- und Verbraucherschutzsenator

Rücktritt nach nur zwei Wochen: Umstrittene Immobiliengeschäfte kosteten Michael Braun seinen Posten als Berliner Justiz- und Verbraucherschutzsenator

Foto: Rainer Jensen/ dpa
wed/dpa/rtr
Mehr lesen über