CDU-Parteitag Merkels Mindestlohn "light"

Die CDU will ihr soziales Profil schärfen: Der Bundesparteitag soll eine Lohnuntergrenze beschließen - aber keinen gesetzlichen Mindestlohn. Das sollen die Tarifpartner selbst aushandeln. Auch beim Grundsatz "gleicher Lohn für gleiche Arbeit" geht die CDU jetzt auf Kuschelkurs.
Mindestens 6,90 Euro die Stunde: Die Spitze der CDU im Bundestag strebt eine untere Lohngrenze in Deutschland an, liegt damit aber weit unter den Forderungen der Gewerkschaften

Mindestens 6,90 Euro die Stunde: Die Spitze der CDU im Bundestag strebt eine untere Lohngrenze in Deutschland an, liegt damit aber weit unter den Forderungen der Gewerkschaften

Foto: dapd
rei/dpa/reuters
Mehr lesen über