Urteil EnBW-Anteilsübernahme verfassungswidrig

Der baden-württembergische Staatsgerichtshof hat den Kauf von Anteilen am Energieversorger EnBW durch die ehemalige schwarze-gelbe Landesregierung gerügt - die Akquisition verstoße gegen die Verfassung. Die Regierung will dennoch am Unternehmen festhalten.
EnBW: Der Anteilskauf durch das Land Baden-Württemberg war offenbar verfassungswidrig

EnBW: Der Anteilskauf durch das Land Baden-Württemberg war offenbar verfassungswidrig

Foto: REUTERS
got/afp/rtr
Mehr lesen über