Ehec Krankenhäuser fordern Finanzhilfe

Die deutschen Krankenhäuser befürchten angesichts der Ehec-Epidemie eine finanzielle Überforderung der Kliniken. Inzwischen sind 22 Menschen an dem aggressiven Keim gestorben und ein Ende der Epidemie ist nicht in Sicht: Die verdächtigten Sprossen haben sich als Quelle bisher nicht bestätigt.
Ehec-Infizierter im UKE: Die Deutsche Krankenhausgesellschaft fordert, die finanziellen Kürzungen für die Krankenhäuser zurückzunehmen

Ehec-Infizierter im UKE: Die Deutsche Krankenhausgesellschaft fordert, die finanziellen Kürzungen für die Krankenhäuser zurückzunehmen

Foto: Angelika Warmuth/ dpa
mg/dpa-afx
Mehr lesen über