Ehec-Erreger Spanischer Gurkenhersteller weist Schuld zurück

Nach der Identifizierung des Ehec-Erregers an Gurken aus Spanien setzt sich der Hersteller gegen Vorwürfe zur Wehr und schiebt die Schuld zurück nach Deutschland. Derweil breitet sich der gefährliche Keim weiter in Europa aus, die Zahl der Todesfälle steigt.
Lieber vermeiden: Das Robert-Koch-Institut warnt weiter vor dem Verzehr von Gurken, Tomaten und Blattsalaten

Lieber vermeiden: Das Robert-Koch-Institut warnt weiter vor dem Verzehr von Gurken, Tomaten und Blattsalaten

Foto: MORRIS MAC MATZEN/ REUTERS
mg/dpa/dapd