Zugunglück Ermittlungen gegen Lokführer eingeleitet

Nach dem schweren Zugunglück konzentrieren sich die Ermittlungen auf den Lokführer des Güterzugs. Gegen ihn werde wegen fahrlässiger Tötung, fahrlässiger Körperverletzung und Gefährdung des Bahnverkehrs ermittelt. Er habe möglicherweise ein Haltesignal überfahren.
Zugunglück bei Hordorf: Zehn Menschen sind in der Nacht zum Sonntag ums Leben gekommen

Zugunglück bei Hordorf: Zehn Menschen sind in der Nacht zum Sonntag ums Leben gekommen

Foto: Jan Woitas/ dpa
sk/afp