Mittwoch, 27. Mai 2020

Erholung Mehr Aufträge im Maschinenbau

Verstetigte Erholung: Maschinenbau arbeitet sich aus der Krise

Der deutsche Maschinen- und Anlagenbau ist auch im August auf Wachstumskurs geblieben - wenn auch mit vermindertem Tempo. Das Plus bei den Auftragseingängen in der deutschen Schlüsselbranche lag im Vergleich zum Vorjahresmonat bei 45 Prozent.

Frankfurt am Main - Der Auftragseingang im deutschen Maschinenbau legt weiter kräftig zu. Wie der Branchenverband VDMA am Donnerstag in Frankfurt am Main mitteilte, lag das Auftragsvolumen im August um real 45 Prozent über dem Wert des Vorjahresmonats. Im Juli hatte die Steigerung bei 48 Prozent gelegen. Aus dem Inland kamen 30 Prozent mehr Aufträge als vor Jahresfrist, aus dem Ausland betrug der Zuwachs 55 Prozent.

Im weniger von kurzfristigen Schwankungen beeinflussten Dreimonatsvergleich Juni bis August 2010 lag das Auftragsplus nach den Angaben des Verbandes Deutscher Maschinen- und Anlagenbau bei insgesamt 52 Prozent. Die Bestellungen aus dem Inland legten um 45 Prozent zu, und die Auslandsorders um 56 Prozent. VDMA-Chefvolkswirt Ralph Wiechers konstatierte einen leichten Tempoverlust zu den Vormonaten. Darin deute sich "möglicherweise die bereits erwartete Wachstumsverlangsamung an", meinte der Ökonom.

kst/apd/dpa

© manager magazin 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung