Mehr als 5000 Verdachtsfälle Wie Betrug bei den Corona-Hilfen auffliegt

Schnell und unbürokratisch wurden Corona-Soforthilfen gezahlt. Nun untersuchen Ermittler mehr als 5000 Anträge wegen des Verdachts auf Subventionsbetrug, Geldwäsche und Fälschung. Wie die Ämter Betrügern auf die Spur kommen.
Corona-Hilfen: Viele hielten die Hand auf, denen die Hilfe gar nicht zusteht

Corona-Hilfen: Viele hielten die Hand auf, denen die Hilfe gar nicht zusteht

Foto: Martin Gerten/ DPA
Von Anne Pollmann und Rachel Boßmeyer, dpa
Mehr lesen über