Schätzung der Dunkelziffer Laut WHO hat Corona ein Zehntel der Menschheit erwischt

Die Dunkelziffer der Corona-Infizierten weltweit ist laut Weltgesundheitsorganisation mehr als 20mal so hoch wie die nachgewiesenen Fälle - das wären 780 Millionen oder jeder zehnte Erdenbürger.
Mike Ryan, Exekutivdirektor der WHO (Archivbild von Februar 2020)

Mike Ryan, Exekutivdirektor der WHO (Archivbild von Februar 2020)

Foto: Denis Balibouse / REUTERS

Jeder zehnte Mensch auf der Welt könnte sich laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) bereits mit dem neuartigen Coronavirus angesteckt haben. "Unsere derzeit besten Schätzungen ergeben, dass etwa 10 Prozent der Weltbevölkerung bereits mit diesem Virus infiziert gewesen sein könnten", sagte WHO-Experte Mike Ryan (55) am Montag in Genf. Das würde einer Dunkelziffer von fast 750 Millionen unerkannten Infektionen zusätzlich zu den bislang rund 35 Millionen nachgewiesenen Fällen entsprechen.

Der Anteil der bereits Infizierten schwanke je nach Land, zwischen Stadt- und Landbevölkerung und auch nach sozialen Gruppen, sagte Ryan. Selbst bei einer derart hohen Dunkelziffer sei der überwältigende Großteil der Menschen weltweit immer noch dem Risiko einer Covid-19-Erkrankung ausgesetzt, betonte er. Inwiefern Menschen nach einer überstandenen Infektion mit Sars-CoV-2 gegen den Erreger zumindest eine Zeit lang immun sind, ist bislang nicht abschließend geklärt.

"Wir befinden uns jetzt in einer schwierigen Phase. Die Krankheit breitet sich weiter aus", sagte Ryan am Montag vor dem Exekutivrat der Organisation. Ryan betonte, dass die Ausbrüche in Teilen Südostasiens sprunghaft ansteigen und dass die Fälle und Todesfälle in Teilen Europas und der östlichen Mittelmeerregion im Anstieg begriffen sind.

Das Virus soll tierischen Ursprungs sein und sich Ende letzten Jahres über einen Lebensmittelmarkt in der zentralchinesischen Stadt Wuhan verbreitet haben. Eine Experten-Delegation soll nun in China vor Ort dieser These nachgehen, sagte Ryan, ohne Details zu nennen.

In Deutschland haben sich mehr als 300.000 Menschen nachweislich mit dem Virus Sars-CoV-2 infiziert. Die Zahl der nachgewiesenen Infektionen betrug laut Angaben des Robert Koch-Instituts vom Montagmorgen 300.619. Das entspricht etwa 0,36 Prozent der Bevölkerung.

rei/dpa/ap