Hauptstadtflughafen Wowereit will sich nicht festlegen

Nur kein Stress, sagt sich offenbar Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit: Auf einen Eröffnungstermin für den neuen Hauptstadtflughafen will er sich nicht festlegen. 
"Es gibt da keinen absoluten Zeitdruck": Berlins Regierender Bürgermeister Wowereit

"Es gibt da keinen absoluten Zeitdruck": Berlins Regierender Bürgermeister Wowereit

Foto: Soeren Stache/ dpa

Berlin - Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) sagte der "Berliner Zeitung": "Es gibt da auch keinen absoluten Zeitdruck in Richtung eines konkreten Termins." Am Berliner Flughafen Tegel tritt an diesem Mittwoch (10.00 Uhr) der Aufsichtsrat der Flughafen-Betreibergesellschaft zusammen. Die Kontrolleure wollen wissen, welche Fortschritte die Geschäftsführung auf der Baustelle des neuen Hauptstadtflughafens zuletzt erzielen konnte und wie es weitergeht.

Wowereit, der den Aufsichtsrat derzeit kommissarisch leitet, sagte der Zeitung: "Wichtig ist, dass die Arbeiten weiter gehen und Fortschritte erkennbar sind. Die Erfahrung hat gezeigt, dass eine definitive Terminverkündung mit hohen Risiken verbunden ist." Bevor es keine sehr sicheren Erkenntnisse über einen Zeitplan für die Eröffnung gebe, sei er auch nicht bereit, einen festzulegen.

cr/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.