Montag, 22. April 2019

Folgen der Schuldenkrise Was, wenn Gelddrucken nicht gegen Deflation wirkt?

3. Teil: Was kann getan werden, um eine Deflation zu verhindern?

Hier wird es interessant: beide, die Warner vor Deflation wie auch jene, die die Warnung für unbegründet halten, denken es wäre in der Hand der Wirtschaftspolitik, namentlich der Zentralbanken, eine Deflation zu verhindern. Alle glauben Ben Bernanke, der schon 2003 in einer Rede betont hat, dass die Notenbank nur genug Geld drucken muss und es kommt nicht zu einer Deflation.

Doch stimmt das wirklich? Seit fünf Jahren bekämpfen die Notenbanken der westlichen Welt die Finanz- und Wirtschaftskrise. Alle haben ihre Bilanzen massiv ausgeweitet, nur bei der EZB ist sie seit einigen Monaten - wir sprachen darüber - rückläufig. Nun wird behauptet, dass gerade in Europa wegen dieser rückläufigen EZB-Bilanz die Gefahr einer Deflation wächst.

Doch ist dies der Grund? Auch in den USA, wo die Fed fast ungebremst weiter expandiert, ist die Inflation immer geringer geworden. In der Schweiz ist von Inflation keine Spur, in Japan gibt es zwar erste Anzeichen aber deutlich unter dem eigentlich angestrebten 2 Prozent-Ziel.

Inflation gibt es nur bei wachsenden Krediten

Nur in England scheint das mit der Inflation zu klappen. Schaut man genauer hin wird klar, dass nur in England das Kreditvolumen an die Realwirtschaft wieder wächst. Damit ist auch die Hauptvoraussetzung für Inflation klar: wachsende Kredite. Ohne diese ist Inflation nicht möglich.

Wenn nun aber alle sparen, also versuchen bestehende Schulden abzutragen, ist Deflation das Thema, nicht Inflation. Dann fließt das "frische Geld" der Notenbanken eben nicht in die Realwirtschaft sondern in die Finanzmärkte, wo es die <a href="http://think-beyondtheobvious.com/hat-qe-zu-einer-ueberbewertung-von-aktien-gefuehrt-oder-nicht/">Vermögenspreise treibt</a>.

Das ist auch eine Art der Inflation - aber eben nicht von der Sorte, die den Schuldnern hilft.

© manager magazin 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung