Schneider-Ammann Schweizer Wirtschaftsminister wegen Offshore-Millionen unter Druck

Es klingt paradox, gilt doch die Schweiz als Steueroase: Der Schweizer Spitzenpolitiker Schneider-Ammann parkte 204 Millionen Euro zum Steuersparen in Luxemburg und Jersey. Das könnte dem Minister jetzt zum Verhängnis werden. "Alles ganz legal", sagt er.
Minister Schneider-Ammann: "Wenn man in einer internationalen Gruppe die hiesigen Arbeitsplätze sichern will, ist es legitim, die Steuern zu optimieren."

Minister Schneider-Ammann: "Wenn man in einer internationalen Gruppe die hiesigen Arbeitsplätze sichern will, ist es legitim, die Steuern zu optimieren."

Foto: DENIS BALIBOUSE/ REUTERS
rei/dpa/dpa-afx