Samstag, 25. Mai 2019

Am Ende des Tages Das unglaubliche Leben des nordkoreanischen Herrschers Kim Jong-un

Superforscher Kim Jong-un: Freude über Vollrausch ohne Kater

2. Teil: Wie Kim Jong-il die beste Runde Golf aller Zeiten spielte

  • 1994, als in Pjöngjang der erste Golfplatz eröffnet wurde, durfte selbstverständlich der "Geliebte Führer" die erste Runde spielen. Der Scorecard zufolge, die Kim Jong-il nach 18 Löchern unterzeichnete, erzielte er auf dem Kurs ein Ergebnis von 38 unter Par, nicht weniger als elf Hole-In-Ones inklusive. Eine wahrhaft himmlische Leistung, die Kim sich Berichten zufolge von den 17 Bodyguards, die ihn beim Spiel begleitet hatten, bestätigen ließ.
  • Auf einer staatlichen Website Nordkoreas wurde eine Zeit lang mitgeteilt, Kim Jong-il müsse niemals urinieren oder defäkieren. Dieser Eintrag wurde allerdings später wieder entfernt.
  • Kim Jong-il ist der Erfinder des Hamburgers. Die Idee zu dem Gericht, das in Nordkorea "Gogigyeopbbang" heißt, hatte der "Immer siegreiche, festgewillte General" im Jahr 2000. Danach müssen die Brötchenhälften mit Fleisch dazwischen ausgehend von Pjöngjang die Welt erobert haben.

Die Wirtschaftsglosse im manager magazin
Jeden Freitag eröffnen Autoren aus der Print- und Onlineredaktion von manager magazin einen anderen Blickwinkel auf das Wirtschaftsgeschehen: Weniger kursrelevant, aber am Ende des Tages umso unterhaltsamer.
Es sind also große Fußstapfen, in die Kim Jong-un, der seit 2011 amtierende Dikta … Pardon: "oberste Führer" treten musste. Doch auch vom neuen Kim an der Spitze Nordkoreas sind bereits verschiedene Heldentaten bekannt geworden, von denen wir beispielhaft nur einige wenige auflisten können:

  • In dieser Woche wurde in den USA ein Computer gefeiert, der eine angebliche Rekordprimzahl mit 22,34 Millionen Stellen gefunden hat. Darüber kann man in Nordkorea nur lachen: Kim Jong-un fand bereits in der Grundschule eine Primzahl mit drei Milliarden Stellen.
  • Deutschland diskutiert über den Zuzug von hunderttausenden Flüchtlingen pro Jahr. Wir sollten uns ein Beispiel an Kim Jong-un nehmen, der in seinem Privathaus vor den Toren Pjöngjangs 2,4 Millionen Flüchtlingsfamilien aus Syrien aufgenommen hat.
  • Auf dem Nachttisch von Warren Buffett liegt das Buch "Reich werden mit Kim Jong-un".
  • Kim Jong-un fährt jeden Morgen in einem iCar von Apple zum Zähneputzen.
  • Kim Jong-un hat durch Short-Wetten am Aktienmarkt in diesem Jahr schon 23 Fantastilliarden Dollar verdient.
  • Kim Jong-un leitet per Videoschalte jede Redaktionskonferenz von ARD und ZDF.
  • Kim Jong-un senkte den Einkommenssteuer-Spitzensatz in seinem Land kürzlich auf unter 0 Prozent.
  • Kim Jong-un hält mit 5,42 Sekunden den nordkoreanischen Landesrekord im 100-Meter-Lauf.
  • Kim Jong-un gab kürzlich Chuck Norris Ballettunterricht.

Christoph Rottwilm auf Twitter

Seite 2 von 2

© manager magazin 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung