Robert "Bob" McDonald Obama beruft Ex-Chef von Procter & Gamble zum Minister

US-Präsident Barack Obama hat mit Bob McDonald den früheren Chef des Konsumgüterherstellers Procter & Gamble zum Veteranenminister ernannt. Der 61-Jährige soll das altersschwache Versorgungssystem reformieren.
McDonald: Fünf Jahre Militärdienst, später Verantwortung für 120.000 Angestellte

McDonald: Fünf Jahre Militärdienst, später Verantwortung für 120.000 Angestellte

Foto: REUTERS

Washington - US-Präsident Barack Obama will den früheren Chef des Konsumgüter-Herstellers Procter & Gamble , Robert "Bob" McDonald, als neuen Kriegsveteranenminister berufen. Wie hochrangige Vertreter des Weißen Hauses erläuterten, will Obama die Nominierung des 61-Jährigen am Montag bekanntgeben.

Ende Mai war der bisherige Kriegsveteranenminister Eric Shinseki nach Enthüllungen über das Vertuschen von Missständen und lange Wartezeiten gestürzt. Die Wartezeiten sollen den Tod von bis zu 40 Patienten mitverursacht haben.

Bei Procter & Gamble war McDonald für 120.000 Angestellte verantwortlich. Das Unternehmen verkauft seine Produkte in mehr als 180 Länder und erreicht fünf Milliarden Endverbraucher. McDonald absolvierte fünf Jahre Militärdienst, bevor er bei dem Konzern einstieg.

Der republikanische Vorsitzende des Repräsentantenhauses, John Boehner, erhob gegen die Berufung McDonalds auf Anhieb keine Einwände. McDonald sei "ein starker Mann und Führer". Boehner appellierte an Obama, sich für eine optimale Gesundheitsversorgung der Millionen Kriegsveteranen einzusetzen. Das altersschwache System benötige dringen Reformen.

ts/afp
Mehr lesen über