Beteiligung an RWE auf der Kippe Norwegens Staatsfonds soll Investitionen in CO2-intensive Firmen überprüfen

Der größte Staatsfonds der Welt soll stärker auf den Klimaschutz achten. Eine Expertenkommission hat empfohlen, Investitionen in besonders CO2-intensive Firmen zu überprüfen. Betroffen ist unter anderem RWE, wo die Norweger zweitgrößter Aktionär sind.
RWE-Braunkohlekraftwerk Niederaußem: Norwegens Staatsfonds ist zweigrößter Aktionär bei dem Essener Konzern

RWE-Braunkohlekraftwerk Niederaußem: Norwegens Staatsfonds ist zweigrößter Aktionär bei dem Essener Konzern

Foto: DPA
Fotostrecke

Nestlé-Aktien, Bonds und mehr: Wo Norwegens Staatsfonds investiert

Foto: DPA
nis/afp