Samstag, 18. Januar 2020

US-Quellen verweisen auf Satellitenbilder Wurde ukrainische Boeing versehentlich abgeschossen? 

Hat einen Verdacht: Was wissen US-Präsident Trump und seine Vertrauten über den Absturz im Iran?

Schossen iranische Kräfte womöglich versehentlich die ukrainische Verkehrsmaschine ab, die am Mittwochmorgen abgestürzt ist? Aktuelle Berichte von US-Medien deuten in diese Richtung.

Demnach vermuten US-Regierungsvertreter, die im Iran abgestürzte ukrainische Passagiermaschine könnte versehentlich abgeschossen worden sein. Die Sender CBS und CNN berichteten am Donnerstag unter Berufung auf namentlich nicht genannte Regierungsvertreter, das Flugzeug könnte irrtümlich vom iranischen Luftabwehrsystem abgeschossen worden sein. Darauf würden Satelliten- und Radardaten hinweisen.

Auch aus Sicherheitskreisen hieß es, die USA prüften die Möglichkeit, dass die Boeing 737 versehentlich abgeschossen wurde. Das US-Verteidigungsministerium lehnte eine Stellungnahme ab. Das Nachrichtenmagazin "Newsweek" berichtete allerdings unter Berufung auf zwei Pentagon-Mitarbeiter ebenfalls, der Abschuss sei versehentlich geschehen.

US-Präsident Donald Trump sagte derweil vor Journalisten, er habe einen "Verdacht". "Jemand könnte einen Fehler gemacht haben." Ein mechanisches Problem am Flugzeug als Unglücksursache halte er für ausgeschlossen. Näher wollte er sich nicht äußern.

Die Boeing 737 der ukrainischen Fluggesellschaft UIA war am frühen Mittwochmorgen kurz nach dem Start in der iranischen Hauptstadt Teheran abgestürzt. Keiner der 176 Insassen überlebte. Kurz zuvor hatte der Iran mehrere Raketen auf zwei von den US-Streitkräften genutzte Militärstützpunkte im Irak abgefeuert.

cr/dpa/AFP/rtr

© manager magazin 2020
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung