Flynn-Nachfolge geregelt General McMaster wird Trumps neuer Sicherheitsberater

General Herbert Raymond McMaster wird neuer Sicherheitsberater des US-Präsidenten. Donald Trump schließt damit eine offene personelle Flanke schneller als erwartet.
"Enormes Talent und enorme Erfahrung": US-Präsident Donald Trump begrüßt seinen neuen Sicherheitsberater, General Herbert Raymond McMaster

"Enormes Talent und enorme Erfahrung": US-Präsident Donald Trump begrüßt seinen neuen Sicherheitsberater, General Herbert Raymond McMaster

Foto: Susan Walsh/ dpa

US-Präsident Donald Trump hat den Generalleutnant Herbert Raymond "H.R." McMaster zum neuen Nationalen Sicherheitsberater ernannt. Trump sagte in seiner Residenz in Florida, McMaster habe ein "enormes Talent und enorme Erfahrung".

Der 54-jährige Generalleutnant folgt auf Michael Flynn, der in der vergangenen Woche im Zusammenhang mit seinen umstrittenen Russland-Kontakten zurückgetreten war.

Am Sonntag hatte Trump mit insgesamt vier Kandidaten Gespräche geführt. Der Favorit des Präsidenten, Vize-Admiral Robert Harward, hatte die Stelle abgelehnt.

Der Nationale Sicherheitsberater hat erheblichen Einfluss auf die US-Außenpolitik. Ein Bestätigung der Ernennung durch den Senat ist nicht erforderlich.

McMaster ist Autor eines viel gelobten Standardwerkes über die politischen Fehler und Gründe im Zusammenhang mit der Niederlage der USA im Vietnamkrieg. In Berichten der vergangenen Jahre wurde er wegen hoher strategischer Fähigkeiten oft als möglicher Kandidat für den Posten des nationalen Sicherheitsberaters genannt.

Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.