Trumps Rat beim Nato-Gipfel Nato-Länder sollen 4 Prozent des BIP für Militär ausgeben

Die Staats- und Regierungschefs der 29 Nato-Staaten kommen an diesem Mittwoch zu einem Gipfel in Brüssel zusammen. Wichtiges Thema des zweitägigen Spitzentreffens sind die Bemühungen des Militärbündnisses, die Abschreckung und Verteidigung gegen Russland zu stärken. Doch US-Präsident Trump stellt die Nato vor eine Zerreißprobe - und vor die Frage, wie viel Streit die Allianz noch verträgt.
So sieht es aus: Staatschefs beim Nato-Gipfel in Brüssel

So sieht es aus: Staatschefs beim Nato-Gipfel in Brüssel

Foto: Sean Gallup/ Getty Images
Mal so, mal so: Trump sieht Deutschland als "Gefangene Russlands" - und lobt die "sehr gute Beziehung" zur Kanzlerin

Mal so, mal so: Trump sieht Deutschland als "Gefangene Russlands" - und lobt die "sehr gute Beziehung" zur Kanzlerin

Foto: Bernd von Jutrczenka/ dpa
Icon: Manager Magazin
Reuters
"Ein gutes Frühstück - bezahlt von den Vereinigten Staaten": Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg nahm beim Nato-Gipfeltreffen Trumps Volten mit Humor

"Ein gutes Frühstück - bezahlt von den Vereinigten Staaten": Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg nahm beim Nato-Gipfeltreffen Trumps Volten mit Humor

Foto: AP
Trump über die Nato: "Zu teuer und unfair"
Foto: Gerry Broome/ AP
Fotostrecke

Trump über die Nato: "Zu teuer und unfair"

Der alte Mann und das Bündnis: Donald Trump beim Frühstück mit Mike Pompeo in Brüssel

Der alte Mann und das Bündnis: Donald Trump beim Frühstück mit Mike Pompeo in Brüssel

Foto: AFP
Donald Trump spricht von Nato-Partner von "säumigen Schuldnern" und fragt: "Werden sie die USA entschädigen?"

Donald Trump spricht von Nato-Partner von "säumigen Schuldnern" und fragt: "Werden sie die USA entschädigen?"

Foto: FRANCOIS LENOIR/ REUTERS
rei/la mit dpa
Mehr lesen über