"Zentrum Automobil" Daimler-Chef verurteilt Rassismus in eigenen Reihen

Daimler kündigte Mitarbeitern, weil sie Hakenkreuz-Bilder verbreitet hatten. Nach Medienberichten über das "Zentrum Automobil" kritisiert der Manager rechte Hetze in der Belegschaft scharf.
"Fremdenfeindlichkeit und Intoleranz haben bei uns keinen Platz": Ola Källenius

"Fremdenfeindlichkeit und Intoleranz haben bei uns keinen Platz": Ola Källenius

Foto: Christoph Soeder/ dpa
rei/dpa/Reuters