Donnerstag, 19. September 2019

Briten-Premier stiehlt US-Präsident die Show Boris, der bessere Donald

Brüder im Geiste: Briten-Premier Johnson und US-Präsident Trump.
Dylan Martinez/ REUTERS
Brüder im Geiste: Briten-Premier Johnson und US-Präsident Trump.

Kommt Ihnen das nicht auch alles bekannt vor? Boris Johnson als neuer britischer Premierminister, das ist doch genau wie damals, als Donald Trump die US-Wahl gewonnen hatte. Ein Skandal nach dem anderen. Man schaut morgens auf sein Smartphone und fragt sich: Was hat er jetzt wieder gemacht?

Hier die wichtigsten Aufreger der letzten Tage:

Da wundert es auch nicht, dass sich Donald Trump im fernen Amerika, um den es schon beinahe ruhig geworden war, plötzlich wieder so ins Zeug legt in der Nonsens-Produktion. Stichwort: Grönland-Kauf; Stichwort natürlich auch: "Sharpie-Gate". Da drüben in Old Europe, so denk sich der US-Präsident vermutlich, da gibt es einen, der stiehlt mir die Show. Einen neuen Donald, sozusagen. Vielleicht sogar einen besseren. Aus gutem Hause, mit akademischer Bildung und britischen Manieren. Das schmerzt.

Das Gute daran ist allerdings: Wer die Parallelen erstmal erkannt hat, für den ist es ein Leichtes, die weitere Entwicklung vorherzusehen. Was kommt da also noch zu auf das Vereinigte Königreich?

  • Boris Johnson wird demnächst im Wochenrhythmus Kabinettsmitglieder beleidigen oder feuern (oder beides).
  • Boris Johnson wird den Bau einer Mauer zu Irland ankündigen.
  • Boris Johnson wird Mark Carney, den Chef der Bank of England, zu massiven Zinssenkungen auffordern, allein schon, um der britischen Wirtschaft durch das Brexit-Chaos zu helfen.
  • Boris Johnson wird zu den nächsten Verhandlungen nicht nach Brüssel reisen, sondern nach Pjöngjang.
  • Boris Johnson wird sich bald nur noch von Fast Food ernähren, den Großteil seiner Zeit vor dem Fernseher verbringen und zwischendurch twittern, twittern, twittern.
  • Irgendwann, wenn gar nichts mehr geht, wird Boris Johnson vermutlich auch versuchen, Grönland zu kaufen.

© manager magazin 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung