Nach Troika-Rauswurf Athen heuert Investmentbank für zweiten Schuldenschnitt an

In Rambo-Manier kündigte Griechenlands Finanzminister die Gespräche mit der Troika auf. Nun sollen die Gläubiger erneut per Schuldenschnitt bluten. Dafür holt Athen eine französische Investmentbank ins Boot.
Völlig konsterniert: Euro-Gruppenchef Jeroen Dijsselbloem (l.) muss gerade anhören wie Griechenlands neuer Finanzminister vor der Presse die Zusammenarbeit mit Athens Geldgebern aufkündigt

Völlig konsterniert: Euro-Gruppenchef Jeroen Dijsselbloem (l.) muss gerade anhören wie Griechenlands neuer Finanzminister vor der Presse die Zusammenarbeit mit Athens Geldgebern aufkündigt

AFP
rei mit Nachrichtenagenturen