Samstag, 30. Mai 2020

Zentralbankchef isoliert Englands Notenbank streicht Kings Bondkaufplan

In der eigenen Organisation abgeprallt: Großbritanniens Zentralbanchef Mervyn King hat sich nicht mit seinem Plan durchsetzen können, noch mehr britische Staatsanleihen zu kaufen. Der zuständige Ausschuss verweigerte ihm die Gefolgschaft - vielleicht zum letzten Mal.

London - Der britische Notenbankchef Mervyn King dringt wenige Monate vor dem Ende seiner Amtszeit weiter vergeblich auf eine Konjunkturspritze. King konnte sich nicht mit der Forderung durchsetzen, die Staatsanleihekäufe um 25 Milliarden Pfund auszuweiten. Dies geht aus den am Mittwoch veröffentlichten Protokollen der Mai-Sitzung des geldpolitischen Ausschusses hervor, der mit sechs zu drei Stimmen gegen eine Lockerung war.

Damit präsentierte sich das Gremium bereits den vierten Monat in Folge in dieser Frage äußerst uneins, allerdings haben die Nein-Sager auch gute Argumente für ihre Ablehnung auf ihrer Seite: Die Notenbank hat in den vergangenen Jahren bereits für 375 Milliarden Pfund Staatsanleihen gekauft, ohne Großbritanniens Konjunktur damit nachhaltig beleben zu können.

Allzu oft wird King keine Abstimmungsniederlagen mehr fürchten müssen. Die aktuelle traf ihn auf seiner vorletzten geldpolitischen Sitzung. Bald wird er seinen Posten als Zentralbankchef an den Kanadier Mark Carney abgeben müssen.

Der hätte nach heutigem Stand in wenig Spielraum für neuerliche Anleihenkäufe, sollte er sich von deren bisherigen Erfolglosigkeit nicht schrecken lassen. Sinkende Inflationsraten hatten zuletzt Spielraum für neue Konjunkturimpulse geboten, glauben manche Experten. Die Teuerungsrate fiel im April wegen sinkender Benzinpreise auf 2,4 Prozent. Die Bank of England strebt einen Wert von 2 Prozent an.

Carney, derzeit Chef der kanadischen Notenbank, löst King im Juli ab und gilt als Verfechter einer aktiven Geldpolitik. Die britische Wirtschaft stagnierte 2012 nahezu, im ersten Quartal 2013 wuchs sie um 0,3 Prozent.

kst/rtr

© manager magazin 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung