US-Wahl It's the economy, again

Die Wirtschaftspolitik war Wahlkampfthema Nummer eins in den USA. Aber worin unterscheiden sich Barack Obama und Mitt Romney in ihrer Wirtschaftsagenda eigentlich? Und welche Branchen werden von der Wiederwahl Obamas profitieren?
Von Martin Hintze
Barack Obama (r.) und Mitt Romney nach dem zweiten Fernsehduell: Beide wollen Wachstum, doch ihre Mittel könnten unterschiedlicher kaum sein

Barack Obama (r.) und Mitt Romney nach dem zweiten Fernsehduell: Beide wollen Wachstum, doch ihre Mittel könnten unterschiedlicher kaum sein

Foto: Justin Lane/ dpa
Anhänger der Tea Party in Washington: Romney will einen schlanken Staat

Anhänger der Tea Party in Washington: Romney will einen schlanken Staat

Foto: Shawn Thew/ dpa
Jobsuchende in New York: 23 Millionen Amerikaner haben keinen Job oder müssen Teilzeit arbeiten

Jobsuchende in New York: 23 Millionen Amerikaner haben keinen Job oder müssen Teilzeit arbeiten

Foto: LUCAS JACKSON/ REUTERS
Fed-Zentrale in Washington: 2014 endet die Amtszeit von Ben Bernanke

Fed-Zentrale in Washington: 2014 endet die Amtszeit von Ben Bernanke

Foto: HYUNGWON KANG/ REUTERS
Barack Obama besichtigt ein Solarprojekt in Nevada: Für den US-Präsidenten ist Deutschland ein Vorbild für die Förderung erneuerbarer Energien

Barack Obama besichtigt ein Solarprojekt in Nevada: Für den US-Präsidenten ist Deutschland ein Vorbild für die Förderung erneuerbarer Energien

Foto: JASON REED/ REUTERS
"Obamacare"-Befürworter in Washington: Romney will die Reform zurückdrehen

"Obamacare"-Befürworter in Washington: Romney will die Reform zurückdrehen

Foto: AFP
Zentrale der New York Stock Exchange: Obama hat die Finanzbranche verprellt

Zentrale der New York Stock Exchange: Obama hat die Finanzbranche verprellt

Foto: BRENDAN MCDERMID/ REUTERS
Leeres Wohnhaus in Ohio: Die Lage am US-Häusermarkt bleibt fragil

Leeres Wohnhaus in Ohio: Die Lage am US-Häusermarkt bleibt fragil

Foto: SHANNON STAPLETON/ REUTERS
mit Agenturmaterial
Mehr lesen über