Nach dem Sturm Frustration und Wut in New York

Tage nach dem verheerenden Sturm "Sandy" sind noch Millionen US-Haushalte ohne Strom, die Zahl der Todesopfer steigt. Die Behörden und die Bürger selbst tun ihr Bestes. Doch bei vielen Menschen liegen die Nerven mittlerweile blank.
Hilfe auf der Straße: New Yorker, die der Sturm "Sandy" verschont hat, organisieren Stände mit Essen und Getränken. Da Milliionen Haushalte noch ohne Strom sind, können Betroffene auch ihr Handy hier aufladen

Hilfe auf der Straße: New Yorker, die der Sturm "Sandy" verschont hat, organisieren Stände mit Essen und Getränken. Da Milliionen Haushalte noch ohne Strom sind, können Betroffene auch ihr Handy hier aufladen

Foto: STAN HONDA/ AFP
rei/rtr/dapd/dpa
Mehr lesen über