Milliardengeschenk Griechen erhalten offenbar Geld ohne Reformen

Koste es was es wolle: Trotz neuer Milliardenlöcher und nicht umgesetzer Reformen soll Griechenland nach Medienberichten die nächste Tranche von 31 Milliarden Euro aus dem Euro-Hilfspaket erhalten. Kanzlerin Angela Merkel gibt das Pochen auf Reformen angeblich auf. 
Athen (in der Nähe des Innenministeriums): Neue Euros für Griechenland in Sicht

Athen (in der Nähe des Innenministeriums): Neue Euros für Griechenland in Sicht

dapd
Mehr lesen über