Amoklauf in Afghanistan USA zahlen 50.000 Dollar pro Todesopfer

Die Vereinigten Staaten haben die Familien der Opfer des Attentats in der afghanischen Provinz Kandahar entschädigt. Ein US-Soldat hatte Mitte März mindestens 16 Menschen getötet. Auch die afghanische Regierung zahlt den Verletzten und Hinterbliebenen Geld.
Der mutmaßliche Attentagäter Robert Bales (rechts): Je 50.000 Dollar Entschädigung für die Todesopfer, je 11.000 Dollar für Verletzte

Der mutmaßliche Attentagäter Robert Bales (rechts): Je 50.000 Dollar Entschädigung für die Todesopfer, je 11.000 Dollar für Verletzte

Foto: AP/ DVIDS
krk/dapd