Scheidender Währungshüter Stark nennt erstmals politische Gründe für seinen Rücktritt

Bislang hatte der zum Jahresende scheidende Chefvolkswirt der Europäischen Zentralbank stets private Gründe für seinen Rückzug angeführt. In einem Interview erklärte Jürgen Stark nun, er sei unzufrieden, "wie sich diese Währungsunion entwickelt hat".
Jürgen Stark: Der weitere Kauf von Staatsanleihen ist aus Sicht des EZB-Direktoriumsmitglieds keine Lösung.

Jürgen Stark: Der weitere Kauf von Staatsanleihen ist aus Sicht des EZB-Direktoriumsmitglieds keine Lösung.

Foto: REUTERS
mh/dapd/Reuters/dpa
Mehr lesen über