Staatsfinanzen Italien lässt sich vom IWF kontrollieren

Kurz vor Zwölf will Italiens Ministerpräsident Berlusoni das Ruder noch einmal herumreißen: Um das Vertrauen der Märkte wiederzugewinnen, hat der umstrittene Premier auf dem G20-Gipfel in Cannes offenbar einer Überwachung der Staatsfinanzen durch den IWF zugestimmt. 
Italiens Premier Berlusconi: Hat bereits auf dem EU-Gipfel vor einer Woche einer Überwachung durch die EU-Kommission zugestimmt

Italiens Premier Berlusconi: Hat bereits auf dem EU-Gipfel vor einer Woche einer Überwachung durch die EU-Kommission zugestimmt

Foto: Eric Feferberg/ AP
mg/afp