Libyen Gaddafi an geheimen Ort begraben

Fünf Tage nach seinem Tod ist Libyens ehemaliger Staatschef Muammar al-Gaddafi beerdigt worden. Wo das Begräbnis stattfand, verriet der Übergangsrat allerdings nicht. Damit soll verhindert werden, dass Gaddafis Grab zum Pilgerort für Anhänger wird.
Diktator Gaddafi: Letzte Ruhe irgendwo in der Wüste Libyens

Diktator Gaddafi: Letzte Ruhe irgendwo in der Wüste Libyens

Foto: STR/ REUTERS

Misrata - Muammar al-Gaddafi sei bei Sonnenaufgang gemeinsam mit seinem Sohn Muatassim und einem Vertrauten beigesetzt worden, sagte Militärsprecher Ibrahim Breitalmal. Nur wenige Angehörige und Behördenvertreter seien dabei gewesen.

Nach Angaben des arabischen Nachrichtensenders al-Dschasira soll die Beisetzung in der Wüste stattgefunden haben. Während des Begräbnisses sollen islamische Gebete gelesen worden sein.

Die drei Leichen wurden zuvor drei Tage lang in einer Kühlkammer in Misrata zur Schau gestellt worden. Die Ausstellung der verwesenden Körper hatten bei ausländischen Verbündeten des Übergangsrates Befremden ausgelöst.

Gaddafi war am Donnerstag in der Nähe seiner Heimatstadt Sirte festgenommen worden und kam wenig später ums Leben. Die genauen Umstände seines Todes sind nicht geklärt. Die Übergangsrat hat eine Untersuchung angekündigt.

mg/dapd
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.