Kuhhandel in Bratislava Neuwahlen gegen Ja zur Euro-Rettung

Zustimmung für einen hohen Preis: Slowakeis Premierministerin Iveta Radicova hat sich mit der Opposition über die Ausweitung des Euro-Rettungsschirms EFSF geeinigt. Im Gegenzug hat sich die Regierungschefin das Versprechen von Neuwahlen abringen lassen - und sich damit vielleicht für Europa geopfert.
Iveta Radicova: Für Europa geopfert

Iveta Radicova: Für Europa geopfert

Foto: SAMUEL KUBANI/ AFP
cr/dpa/rtr